51. Sommerkonzerte 2012


30. Juli 2012
Trompetenensemble Joachim Schäfer

Das Eröffnungskonzert gestaltet das Trompetenensemble Joachim Schäfer aus Dresden. Zwei Trompetenchöre, Pauken und Basso continuo werden mit Werken unter anderem von J.S. Bach und Händel für eine festliche Einstimmung sorgen.


6. August 2012
Blockflötist Stefan Temmingh

Die Konzertreihe wird mit dem 34jährigen Blockflötisten Stefan Temmingh fortgesetzt, der zur jungen Generation von Blockflötisten auf Weltniveau gehört und reizvolle Suiten von J. S. Bach in Begleitung von Laute und Viola da Gamba vortragen wird.


13. August 2012
Berliner Cellharmoniker

Die Berliner Cellharmoniker – ein Celliquartett – werden mit einem umfangreichen Repertoire verschiedener Stilrichtungen zu hören sein.


20. August 2012
Berliner Frauen-Vokalensemble

Gespannt sehen wir auch dem Konzert mit dem Berliner Frauen-Vokalensemble entgegen. Sängerinnen mit solistischer Qualifikation tragen in Begleitung der Harfenistin Katharina Hanstedt Werke der Romantik und Moderne vor.


27. August 2012
Göttinger Barockorchester

Und schließlich wird das Göttinger Barockorchester zum Ausklang mit populären Kompositionen, unter anderem dem 4. Brandenburgischen Konzert von J. S. Bach für einen würdigen Abschluss der diesjährigen Konzertreihe sorgen.


50. Sommerkonzerte 2011


Ein exquisites Jubiläumsprogramm mit renommierten Musikern!


1. August 2011
Musica Baltica Rostock

Zur Eröffnung gestalten die Musica Baltica Rostock und der Preetzer Kirchenmusiker Joachim Walter ein festliches Barockkonzert mit Werken von Telemann, J. S. Bach, Händel und Dall’Abaco.


8. August 2011
Weimarer Bläserquintett

Das Weimarer Bläserquintett setzt die Konzertreihe fort. Die jungen Musiker (Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott) sind sämtlich Preisträger des Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“ und spielen Stücke von Rossini, Mozart, Danzi, Barber und Nielsen.


15. August 2011
Ensemble Concert Royal

Unter dem Titel „Höfische Oboenmusik des Barock“ verzaubert das Ensemble Concert Royal (Köln) mit Oboen, Fagott, Solotrompete und Basso continuo mit Werken von Telemann und J. M. Müller, einem Zeitgenossen J. S. Bachs.


22. August 2011
Hamburger Camerata & Albrecht Menzel

An diesem Abend ist die Hamburger Camerata unter der Leitung von Gustav Frielinghaus zu Gast in der Klosterkirche. Das Kammerorchester spielt Werke aus der frühen Schaffenszeit von W. A. Mozart. Im Mittelpunkt des Abends steht das Violinkonzert G-Dur mit dem 19-jähringen Solisten Albrecht Menzel.


29. August 2011
Madrigalchor Kiel

Einen würdigen Abschluss der Jubiläumskonzerte werden die Zuhörerinnen und Zuhörer an diesem Abend erleben. Der norddeutsche Spitzenchor – der Madrigalchor Kiel – wird gemeinsam mit Bläsern des Philharmonischen Orchesters der Landeshauptstadt Kiel unter der Leitung von Friederike Woebcken die Messe Nr. 2 E-Moll von Anton Bruckner zu Gehör bringen.


49. Sommerkonzerte 2010


26. Juli 2010
Göttinger Barockorchester

Die diesjährige Konzertreihe beginnt unter dem Titel „Konzertreise durch Europa“. Das Göttinger Barockorchester spielt Werke verschiedener europäischer Komponisten. Dabei sind auch Werke von Händel (Trompeten-Suite aus der Wassermusik) und Bach (Brandenburgisches Konzert Nr. 2) vertreten.


2. August 2010
Duo Hammerklavier

An diesem Abend ist das Duo Hammerklavier zu Gast in der Klosterkirche. Galina Draganova und Vasily Ilisavsky spielen auf ihren Hammerflügeln unter anderem Schubert, Schumann und Mendelssohn.


9. August 2010
Bremer Klarinettenquartett

Die Reihe wird mit einem Konzert des Bremer Klarinettenquartetts fortgesetzt.


16. August 2010
Faust Quartett

Das von Presse und Publikum gefeierte und ARD-preisgekrönte Faust Quartett stellt sich dem Publikum mit Streichquartetten von Haydn und Schumann vor.


23. August 2010
Kammerchor „I Vocalisti“

Ihren Abschluss finden die diesjährigen Sommerkonzerte mit einem Chorkonzert des mehrfach preisgekrönten Kammerchores „I Vocalisti“ unter der Leitung von Hans-Joachim Lustig.


48. Sommerkonzerte 2009


3. August 2009
Fauré Quartett

Das Auftaktkonzert bestreitet das international gepriesene Fauré Quartett mit Werken für Streicher und Klavier von Mendelssohn Bartholdy, Brahms und Fauré. „Ihre Auftritte mit geradezu beglückenden Interpretationen werden überall mit Superlativen bedacht“ – so die Fachpresse.


10. August 2009
Trio Lézard

Die Konzertreihe wird mit dem Trio Lézard (Oboe, Klarinette, Fagott) fortgesetzt. Werke von Mozart, Bach und Vivaldi werden von den Mitgliedern renommierter Orchester zu Gehör gebracht.


17. August 2009
Hamburger Ratsmusik

Beiträge zur 350. Wiederkehr des Geburtstages von Henry Purcell und zum 250. Todestag von Georg Friedrich Händel bringt die Hamburger Ratsmusik, angeführt von der Wiederentdeckerin der Ratsmusik, der Gambistin Simone Eckert. Auch Gesangsstücke mit der Sopranistin Veronika Winter werden Barockmusikfreunde auf ihre Kosten kommen lassen.


24. August 2009
Ensemble Vocal

Preetzer Sommerkonzerte ohne einen Chorauftritt sind nicht denkbar. Kein geringerer als der 1. Preisträger des Deutschen Chorwettbewerbs 2006, das Ensemble Vocal aus Hamburg, wird unter der Leitung des Hochschullehrers Cornelius Trantow Werke unter anderen von Hugo Wolf, Max Reger, Orlando di Lasso und skandinavischen Komponisten singen.


31. August 2009
Camerata Vivaldi | Familienkonzert

Das Abschlusskonzert wird als Familienkonzert angeboten, d.h. Kinder und Jugendliche in Begleitung zahlender Erwachsener haben freien Eintritt, wenn die Camerata Vivaldi die beliebten „Vier Jahreszeiten“ des gleichnamigen Komponisten zu Gehör bringt.


47. Sommerkonzerte 2008


4. August 2008
Concerto Grosso Berlin

Die Konzerte beginnen unter dem Titel „Barocke Arien und Festmusiken“ u. a. von Händel, Telemann und Vivaldi mit dem Barockensemble Concerto Grosso Berlin. Solisten des Abends werden der Martin Backhaus (Bassbariton) und Martin Ripper (Altblockflöte) sein.


11. August 2008
Atos Trio

Das in erstaunlich kurzer Zeit Karriere machende Atos Trio (Violine, Klavier, Violoncello) wir uns an diesem Konzertabend verzaubern. Wir sind gespannt!


18. August 2008
Blockflötenquartett Flautando

An diesem Abend wird es ein Wiedersehen mit dem Blockflötenquartett Flautando aus Köln geben, das uns bereits vor fünf Jahren aufhorchen ließ.


25. August 2008
Norddeutsche Camerata

Der Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde ist es zu verdanken, dass am 25. August Kantor Dr. Joachim Walter ein festliches Konzert mit der Norddeutschen Camerata veranstalten wird, in dem auch die neue Truhenorgel der Stadtkirche Preetz zu Gehör gebracht wird. Auf dem Programm stehen Werke u. a. von Albinoni, Händel und J. S. Bach.


1. September 2008
Madrigalchor Kiel

Schließlich wird die Konzertreihe wieder einmal durch den renommierten Madrigalchor Kiel ihren Abschluss finden. Unter der Leitung von Friederike Woebcken gestaltet der Chor ein a-capella-Programm u. a. mit Werken von Palestrina, Byrd, Mendelssohn.


46. Sommerkonzerte 2007


30. Juli 2007
Trompetenensemble Joachim Schäfer

Das Auftaktkonzert gestaltet das Trompetenensemble Joachim Schäfer aus Dresden. Acht Trompeten, Pauken, zwei Truhenorgeln und Basso continuo werden „Musik an Königshöfen“ zelebrieren – darunter die berühmte Feuerwerks- und Wassermusik von Georg Friedrich Händel.


6. August 2007
Sinfonietta Baltica

An diesem Abend wird unter der Leitung von Gerd Müller-Lorenz die etwa 30-köpfige „Sinfonietta Baltica“ mit Musikern internationaler Herkunft – vor allem aus Ländern rund um die Ostsee – Werke von Prokofjew, Strawinski und Haydn musizieren.


13. August 2007
Sigandor-Quintett

Am darauf folgenden Montag gastieren Juliane Baucke (Horn), Daniel Dollinger (Klarinette), Christiane Menzel (Fagott), Dirk Peppel (Flöte) und Stephan Rutz (Oboe) als „Sigandor Quintett“. Nach Mozarts Fantasie f-moll folgen Bläserquintetts von Danzi und Onslow und Stücke von Francaix und Debussy.


20. August 2007
Hamburger Camerata

Die in Preetz gern gesehene Hamburger Camerata unter ihrem Dirigenten Max Pommer ist heute mit der 1. Lodronischen Nachtmusik vertreten. Der Hornist Christiaan Moolenaars wird die Solistenpartie in Haydns Konzert D-Dur für Horn und Streichorchester übernehmen. Der Konzertabend klingt aus mit der „Verklärte Nacht“ von Arnold Schönberg.


27. August 2007
Mendelssohn-Kammerchor

Eine Auswahl des Leipziger Gewandhauschores – der Mendelssohn-Kammerchor unter der renommierten Leitung von Morten Schuldt-Jensen – wird die 46. Sommerkonzerte mit interessanten Chorwerken von Britten, Mendelssohn-Bartholdy, Morley und Kompositionen des Chorleiters beschließen.


45. Sommerkonzerte 2006


24. Juli 2006
Barockorchester Schleswig-Holstein

Das Eröffnungskonzert wird von dem von Thomas Rink geleiteten etwa 20-köpfigen Barockorchester Schleswig-Holstein gestaltet. Unter dem Dirigat von Klaus Singer erklingen festliche Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Georg Philipp Telemann, Johann Friedrich Fasch und Wolfgang Amadeus Mozart.


31. Juli 2006
Fauré Quartett

Das renommierte Fauré Quartett mit Erika Geldsetzer (Violine), Sascha Frömbling (Viola), Konstantin Heidrich (Violoncello) und Dirk Mommertz (Klavier), ist an diesem Abend zu Gast und musiziert Werke von W. A. Mozart, Robert Schumann und Johannes Brahms. Die kürzlich bei der DG erschienene CD des Ensembles sorgt in Fachkreisen für Furore. „Wer das Fauré Quartett gehört hat, möchte es wiederhören“, lobt Martha Argerich.


7. August 2006
Albrecht Eichberger & Kurt-Ludwig Forg

Albrecht Eichberger, einer der profiliertesten Konzerttrompeter Deutschlands und Kurt-Ludwig Forg an der historischen Klosterkirchenorgel werden dieses festliches Konzert gestalten. Es erklingen Werke von Purcell, Telemann, Kauffmann, J. S. Bach und anderen.


14. August 2006
Michala Petri

Mit einer internationalen Karriere, die sich über vier Kontinente hinweg erstreckt und die tausende von Konzerten sowie zahlreiche Preise einschließt, hat sich die Flötistin Michala Petri fest als herausragende Musikerin unserer Tage etabliert, deren Virtuosität das Publikum in aller Welt begeistert. Es ist uns eine besondere Freude, diesen Weltstar an diesem Abend präsentieren zu können. Michala Petri wird gemeinsam mit ihrem Ehemann Lars Hannibal (Gitarre) Werke von Giuliani, Bach, Piazzolla und Grieg vortragen.


21. August 2006
Josquin des Préz

Zum Abschluss der Konzertreihe ist der Leipziger Kammerchor Josquin des Préz – Preisträger herausragender europäischer Chorwettbewerbe – in der Klosterkirche zu Gast. Unter der Leitung von Ludwig Böhme werden u. a. das Ave Maria und das Pater noster von Verdi erklingen. Detlef Schmidt, Preetz, wird zwei Orgelwerke von Robert Schumann spielen.


44. Sommerkonzerte 2005


1. August 2005
Philharmonic Brass Dresden

Die Sommerkonzerte beginnen mit einem festlichen Blechbläserauftritt der Philharmonic Brass Dresden. Matthias Schmutzler und Peter Roth (Trompeten), Olaf Krumpfer (Posaune), Erich Markwart (Horn) und Jens Peter Erbe (Tuba), sämtlich Solisten der Semperoper, zelebrieren ein Programm von der Klassik zur Moderne. Der Preetzer Kirchenmusiker Detlef Schmidt läßt die historische Klosterkirchenorgel u. a. mit Werken von Kellner, Klicka und Du Bois erklingen.


8. August 2005
Berliner Cellharmoniker

Etwas ganz besonderes haben die vier Cellisten David Drost, Alexander Kahl, Andreas Kipp und Rouven Schirmer zu bieten. Die Berliner Cellharmoniker, mehrfache Preisträger, werden das zweite Konzert gestalten. Klassischen Werken von J. S. Bach und A. Vivaldi folgen Märsche und Tänze u. a. von George Gershwin und Duke Ellington.


15. August 2005
Hamburger Ratsmusik

Die Hamburger Ratsmusik – Simone Eckert (Viola da Gamba), Ulrich Wedemeier (Chitarrone) und Michael Fuerst Cembalo) – entführt am 15. August die Zuhörer in das 16. und 17. Jahrhundert und bringt Werke von Monteverdi und Zeitgenossen zu Gehör. Auf dem Programm stehen auch Kantaten aus dem Barock, die von dem Bassisten Gotthold Schwarz (Leipzig) vorgetragen werden.


22. August 2005
Hamburger Camerata

Max Pommer dirigiert an diesem Abend die Hamburger Camerata, die seit einigen Jahren ständiger Gast in Preetz ist. Im Mittelpunkt von Benjamin Brittens Serenade für Tenor, Horn und Streicher op. 31 stehen die Solisten Michel Connaire und Christian Moolenaars. Der Konzertabend schließt mit der Sinfonie aus der Serenade KV 203 D-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart.


29. August 2005
Kieler Madrigalchor

Einen würdigen Abschluss finden die Sommerkonzerte 2005 mit Rossinis „Petite Messe solenelle“. Der international gefragte Kieler Madrigalchor singt unter der Leitung von Friederike Woebcken. Manuela Uhl (Sopran), Marina Fideli (Alt), Clemens Löschmann (Tenor), und Hans Georg Ahrens (Bass) haben die Vokalsolistenpartien übernommen, während Georgi Majorski, Klavier und Ryoko Marooka am Harmonium zu hören sein werden.


43. Sommerkonzerte 2004


2. August 2004
Camerata Vivaldi

Das Auftaktkonzert bestreitet das Europäische Kammerensemble Camerata Vivaldi, welches ein Barockprogramm u. a. von J. S. Bach, Albinoni und Vivaldi präsentieren wird. Das Ensemble besteht aus Streichern, Cembalo und Soloinstrumenten (Flöte, Oboe, Trompete) und spielt in historischen Kostümen, um den Zuhörern auch optisch die Reise ins 18. Jahrhundert zu erleichtern.


9. August 2004
Classic 4 Sax

Bereits im Jahr 2002 hatte das Saxophonquartett Classic 4 Sax für stehende Ovationen gesorgt. Daher drängte sich eine Neuverpflichtung nahezu auf. Lars Osenbrüg, Berthild Lievenbrück, Karola Elßner und Katharina Thomsen werden heute Abend eine musikalische Reise durch den anglo-amerikanischen Raum unternehmen. Tänze und Songs u. a. von Morley, Purcell, Gershwin und Barber werden einander abwechseln.


16. August 2004
Hamburger Camerata

Unter der bewährten Leitung von Max Pommer wird einmal mehr die renommierte Hamburger Camerata in großer Besetzung zu hören sein. Im Mittelpunkt dieses Konzertes steht der hoffnungsvolle Nachwuchspianist Christopher Tainton in Mozarts Klavierkonzert G-Dur, KV 453.


23. August 2004
Collegium Vocale Kiel Flensburg

Ein Chorkonzert darf in der hierfür besonders geeigneten Klosterkirche natürlich nicht fehlen. Diesen Part übernimmt in diesem Jahr das Collegium Vocale Kiel Flensburg, unter anderem mit der „Missa Papae Marcelli“ von Palestrina und der Bach-Motette „Jesu, meine Freude“. Chorleiter KMD Matthias Janz, Flensburg, wird zudem die historische Orgel erklingen lassen.


30. August 2004
Camerata Sant Llorenc

Mit den Solisten Indira Koch (Violine), Wolfgang E. Schmidt (Violoncello) und Neil Fellows (Horn, Cembalo) wird die Camerata Sant Llorenc die diesjährige Konzertreihe ausklingen lassen. Dieses internationale Ensemble hatte bereits vor zwei Jahren ein begeisterndes Konzert gegeben. Auf dem Programm stehen neben der Streicher-Sinfonie Nr. 12 von Mendelssohn-Bartholdy ein Doppelkonzert für Violine und Violoncello von J. Chr. Bach und ein Konzert für Horn und Streicher von Humphrey Searle.


42. Sommerkonzerte 2003


4. August 2003
Dresdener Trompetenensemble & Cappella Instrumentale Berlin

Das dreiköpfige Dresdener Trompetenensemble mit dem Güttler-Schüler Joachim Schäfer an der Spitze, die Cappella Instrumentale Berlin und der Organist Franz-Leo Matzerath konzertieren Werke von J. S. Bach, G. F. Händel, G. Ph. Telemann, A. Vivaldi und H. Purcell.


11. August 2003
Blockflötenquartett Flautando

Das aus vier reizenden jungen Damen bestehende Blockflötenquartett Flautando Köln setzt die Konzertreihe mit Werken alter Meister fort.


18. August
Ensemble Clarino Belcanto

Kleine Konzerte, Arien und Kantaten u. a. von G. F. Händel, H. Purcell, A. Scarlatti spielt heute Abend das aus Mitgliedern der Kieler Oper bestehende Ensemble Clarino Belcanto. Roman Reichel ergänzt das Programm mit J. G. Walthers „Concerto in h del Sign. Meck appropriato all‘ Organo“ an der restaurierten Klosterkirchenorgel von 1686.


25. August 2003
Kammerchor „I Vocalisti“

Der Kammerchor I Vocalisti, Sieger des Bundeswettbewerbes 2002 in der Kategorie „Gemischte Chöre“, ist heute zu Gast. Unter dem Dirigat seines Leiters Hans-Joachim Lustig, Lübeck, wird er Teile des Programms zu Gehör bringen, die zu dem hervorragenden 2. Platz im diesjährigen Internationalen Chorwettbewerb in Marktoberdorf/Allgäu, führten. Der Preetzer Organist Detlef Schmidt wird das Programm mit Werken von de Grigny, Muffat und Kirchner ergänzen.


1. September 2003
Hamburger Camerata

Schließlich klingt die Konzertreihe aus mit der renommierten Hamburger Camerata, die unter der Leitung von Max Pommer Strawinskys Ballett-Suite „Apollon musagète“ und Mozarts Oboen-Konzert C-Dur sowie dessen Jupiter-Sinfonie vorträgt.