8. August 2022
Mitglieder des „Ensemble Obligat“
Moritz Görg & Michael Riedel


Imme-Jeanne Klett © Irène Zandel | Eugene Lifschitz | Anke Dennert
Moritz Görg & Michael Riedel © Björn Kadenbach

Mo 8. August 2022 | 19:30 Uhr
Klosterkirche Preetz


Festliches Eröffnungskonzert mit 2 Ensembles

Teil 1: „Kosmos Bach“

Mitglieder des „Ensemble Obligat“ Hamburg:
Imme-Jeanne Klett – Querflöte
Anke Dennert – Cembalo
Eugene Lifschitz – Violoncello

Teil 2: Werke des 17. Jahrhunderts

Moritz Görg – Naturtrompete
Michael Riedel – Orgel


Programm Teil 1: „Kosmos Bach“

Johann Sebastian Bach (1685–1750)
Sonate E-Dur BWV 1035 für Flöte und Basso continuo

Johann Christoph Friedrich Bach (1732–1795)
Sonate A-Dur HW X/3 für Violoncello und Basso continuo

Wilhelm Friedemann Bach (1710–1784)
Sonate e-Moll BR-WFB B 17 für Flöte und Basso continuo

Johann Sebastian Bach (1685–1750)
Sonate e-Moll BWV 1034 für Flöte und Basso continuo

Carl Philipp Emanuel Bach (1714–1788)
„Hamburger Sonate“ G-Dur Wq 133 ​​​​​für Flöte und Basso continuo


Konzertpause mit Catering


Programm Teil 2: Werke des 17. Jahrhunderts

Alessandro Scarlatti (1660–1725)
Sinfonia aus „Il Giardino di Amore“

Nicolaus Bruhns ( 1665–1697)
Praeludium in e-Moll

Domenico Gabrielli (1640–1690)
Sonata

Girolamo Frescobaldi (1583–1643)
Toccata per i’elevazione

Girolamo Fantini (1600–1675)
Sonata detta del Nero

Anonymous/Holland (um 1660)
Daphne aus dem „Camphuysen Manuscript“

Jeremiah Clarke (1674–1707)
Suite


Programmänderungen vorbehalten


Imke-Jeanne Klett

Geboren in Hamburg, erhielt ihre Ausbildung bei Prof. Jean-Claude Gérard und Prof. Ingrid Koch-Dörnbrak an der Hochschule für Musik & Theater Hamburg und konzertiert seit ihrem Examen erfolgreich als Solistin mit verschiedenen Orchestern wie der Deutschen Kammerakademie Neuss, dem Philharmonischen Kammerorchester Hamburg, der Hamburger Camerata, dem Elbipolis Barockorchester Hamburg, der Hamburger Ratsmusik, der Vilnius String Camerata u.v.a. und als Kammermusikerin mit verschiedenen Ensembles im In- und Ausland, so führen regelmäßige Konzertreisen sie in die USA und durch ganz Europa. Im Jahre 1995 gründete sie das Ensemble Obligat Hamburg (Bläser, Streicher, Harfe, Klavier und Cembalo), das sich zum Ziel gesetzt hat, Kammermusik aller Epochen in den unterschiedlichsten Klangfarben und Besetzungen zur Aufführung zu bringen; seit seiner Gründung gastiert das Ensemble mit exquisiten Programmen und umfassend besetzter Kammermusik aller Stilepochen in zahlreichen Veranstaltungen namhafter Konzertreihen und renommierter internationaler Festivals.
weitere Informationen


Anke Dennert

Anke Dennert studierte Cembalo und Clavichord bei den Professoren Gisela Gumz in Hamburg, Robert Kohnen in Brüssel sowie Andreas Staier in Köln und schloss ihre Studien an der Hamburger Musikhochschule mit dem Konzertexamen ab. Ihre Konzerttätigkeit als Solistin und Continuo-Spielerin führen sie durch Europa und auf Tourneen in die USA. Produktionen mit dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg, Los Angeles Baroque Orchestra, Nota Bene San Diego (USA), Hamburger Barockorchester, Hamburger Telemann Orchester u.a.
weitere Informationen


Eugene Lifschitz

Der junge amerikanische Cellist Eugene Lifschitz konzertiert seit seinem 10. Lebensjahr mit Orchestern rund um den Globus, mit Auftritten in Bolivien, Deutschland, Italien, Mexiko, Neuseeland, Peru, Rumänien, Russland, Spanien, der Ukraine, Österreich und den Vereinigten Staaten. Von 2015–2019 war er Solo-Cellist im Staatsorchester Kassel. Seit der Saison 2019–2020 ist Eugene Lifschitz Solo-Cellist der Hamburger Symphoniker.
weitere Informationen


Moritz Görg

Der Trompeter Moritz Görg konzertiert auf den bedeutenden Konzertbühnen weltweit. Neben seinen solistischen Tätigkeiten, die ihn mit vielen Ensembles und Sinfonieorchestern wie den Nürnberger Symphonikern und dem Sinfonieorchester Wuppertal zusammenbringen, ist Moritz Görg regelmäßig Gast bei deutschen Orchestern, u.a. Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen. In Ulm geboren, studierte Moritz Görg Trompete bei Prof. Uwe Kleindienst, Prof. Håkan Hardenberger, Bo Nilsson und Prof. Matthias Höfs.
weitere Informationen


Michael Riedel

Michael Riedel, geboren 1984, begann seine musikalische Ausbildung als Sängerknabe beim Windsbacher Knabenchor und war bereits als Schüler in den Fächern Orgel und Klavier an der Bayreuther Kirchenmusikhochschule eingeschrieben. Er studierte an den Musikhochschulen in Düsseldorf und Köln und erhielt maßgebliche Impulse an der Orgel von Johannes Geffert und Torsten Laux, wie auch später durch Hayo Boerema, Willem Tanke und Ben van Oosten an der Musikhochschule in Rotterdam. Konzerte als Organist führen Michael in viele Städte Deutschlands, des europäischen Auslands und in die USA. Neben dem solistischem Orgelspiel legt er ein Hauptaugenmerk auf das Musizieren in verschiedenen Kammermusikformationen.
weitere Informationen


Veranstaltungsort

Klosterkirche Preetz. Kostenlose Parkplätze am Rande des Klostergeländes (100 m rechts vom Klostertor) sind ausgeschildert. Den Google-Maps-Plan finden Sie hier


Catering in der Konzertpause

Sofern es die Witterung zulässt, wird an den Konzertabenden das Landgasthaus „Alte Schule“ aus Wahlstorf Getränke und kleine Snacks anbieten und damit für eine anheimelnde Konzertatmosphäre sorgen.


Infos zum Kartenverkauf